Bei der Hochzeitsplanung stößt man früher oder später auf die Wahl der Eheringe. Sie sind das Symbol der Zusammengehörigkeit. Jeder möchte den für sich perfekten Trauring an der Hand tragen, der beim Ringtausch auf der Hochzeit seinen großen Auftritt hat, und so strahlend funkelt wie die Augen vom glücklichen Brautpaar.

Jedoch muss beim Kauf einiges beachtet werden. Möchten Sie einen Klassiker oder eine individuelle Kreation? Welches Material ist für Sie am besten und welche Dinge müssen noch mit eingeplant werden?

Hier finden Sie einige Kriterien, die Sie beachten müssen, um an Ihre Traumringe zu gelangen.


Welches Material für die Eheringe?

Die Entscheidung über die Materialien ist von großer Bedeutung für das Erscheinungsbild und Tragegefühl der Trauringe. Da die Ringe über eine längere Zeit getragen werden, oft den ganzen Tag, sollte ein passendes, widerstandsfähigeres und hautfreundliches Edelmetall ausgesucht werden.

Je besser die Materialien, desto höher der Preis – aber auch desto höher die Beständigkeit. Empfohlen werden daher folgende Edelmetalle:

Die Klassiker

  • Gold (Gelbgold, Roségold, Weißgold, Rotgold) ist ein eleganter und einfach zu pflegender Klassiker. Es können allerdings nach einiger Zeit geringe Abnutzungsspuren entstehen.
  • Silber ist ein vielverwendetes und beliebtes Edelmetall, jedoch etwas pflegeintensiver und weniger robust.
  • Platin ist dagegen sehr robust, hochwertig, hautfreundlich auch für Allergiker – und dementsprechend preisintensiver.
  • Palladium ist ebenso hochwertig und langlebig – aus diesem Grund ist auch hier ein höheres Budget einzuplanen. Palladium ist etwas leichter als Platin.

Andere Materialien

  • Edelstahl ist ein robustes, etwas günstigeres Material, das nicht minder elegant ist, jedoch eine geringere Wertigkeit hat. Werden gestalterische Details eingearbeitet, kann die Größe später nicht mehr verändert werden.
  • Carbon ist ein dunkles, leichtes und robustes Material, das in verschiedenen Preisklassen erhältlich ist.
  • Titan ist hart, robust, leicht und etwas kostengünstiger. Es ist außerdem hautfreundlich, kann jedoch auch später nicht mehr in der Größe verändert werden.
  • Bronze sieht elegant aus, jedoch verdunkelt sich die Farbe im Laufe der Jahre.
  • Tantal ist ein sehr seltenes Metall, das besonders robust und langlebig ist.

Weitere Informationen zu den einzelnen Metallen finden Sie hier: Welches Material für Eheringe?


Qualität der Materialien

Bei der Qualität spielt nicht nur das Material sondern auch die Herstellungstechnik eine Rolle. Durch kaltwalzen erhalten die Ringe eine harte und widerstandsfähiger Eigenschaft. Bei einer Handfassung sitzen die Edelsteine besonders fest und sicher in der Fassung. Eine hohe Qualität spiegelt sich in Langlebigkeit der Eheringe wieder.

Tantalum Trauringe Oberflächenbearbeitung-Fingerabdruck
Tantalum Trauringe werden im Herzen Deutschlands von Hand gefertigt, das macht jeden Ring zu einem Unikat!

Maße der Eheringe

Welche Ringgröße?

Ihre perfekte Ringgröße kann herausgefunden werden, wenn Sie unterschiedliche Größen mehrere Tage lang ausprobieren. So kann ermittelt werden, welche Größe auf Dauer am angenehmsten ist und die Bewegungsfreiheit nicht in irgendeiner Weise stört. Wichtig ist es, den Ring zu unterschiedlichen Tageszeiten zu tragen. Überlegen Sie sich auch, an welcher Hand die Ringe getragen werden sollen.

Welche Breite bei Trauringen?

Die Standardbreite beträgt zumeist 4-5 Millimeter, kann auf Wunsch jedoch variieren. Dünne Ringe wirken sehr zart und zierlich, während breitere Ringe aussagekräftig erscheinen. Wie Sie sich auch entscheiden, das wichtigste ist, das der Ehering Ihnen gefällt und Sie sich damit wohlfühlen. Schließlich werden Sie ihn einige Zeit tragen, im besten Fall ein Leben lang.


Das Design der Trauringe

Das perfekte Design macht den Trauring individuell und einzigartig. Angefangen bei der Oberflächenbeschaffenheit bis hin zu persönlichen Verzierungen kann der Ring nach den Wünschen des Brautpaars gestaltet werden.

Welche Oberflächen gibt es bei Eheringen?

  • poliert: glänzend und glatt
  • mattiert: ohne Spiegelung/Lichtreflektion
  • gehämmert: individuell mit vielen kleinen Vertiefungen
  • sandgestrahlt: Glitzer-Effekt

Welche Gravuren für Eheringe?

Durch persönliche Gravuren kann dem Trauring noch mehr Individualität gegeben werden. Letztendlich können Sie selbst entscheiden, was Sie in Ihr Schmuckstück graviert haben möchten. Hier sind ein paar Klassiker:

  • Namen
  • Hochzeitsdatum/Datum
  • verschiedene Symbole (wie das Unendlich-Zeichen)
  • Fingerabdruck
  • Handschrift
  • Mikrogravuren (z.B. Ehegelübde)
  • Herzschlaglinie
  • Stimmensequenz
  • Schriften, Texte und Symbole nach eigenen Vorgaben
  • geteilte Gravur, über beide Eheringe

Eheringe in bestimmten Stilen

Bei der Wahl eines bestimmten Stils, besitzt der Ehering bereits ein entsprechendes Material und eine passende Oberfläche.

  • Klassisch: zeitloses, einfaches, meist silbernes Erscheinungsbild, das zu jedem Anlass passt
  • Modern: außergewöhnliche Formen, ausdrucksvolles Design, neue Fertigungsverfahren
  • Vintage: meist golden und an 1920-70 orientiert

Symbolik durch Edelsteine

Ein funkelnder Edelstein ist eine wunderschöne Ergänzung für einen besonderen Ehering. Hierbei können hochwertige Steine wie Diamanten oder die etwas kostengünstigeren Zirkonia-Steine verwendet werden.

Oder Sie möchten Ihrem Ehering mehr Ausdruck verleihen und wählen einen Stein mit bestimmter Symbolik. Der Rubin ist zum Beispiel ein Schutzstein der Liebe. Auch Rosenquarz, der Frieden in die Beziehung bringen soll, ist ein Symbol von Liebe. Sie können Sich auch einfach für einen Stein in ihrer Lieblingsfarbe entscheiden.

Diamanten
Alle Edelsteine werden von unseren Profis mit der Hand, unter dem Mikroskop gefasst.

Individualität Ihres Eherings

Es kann sich sowohl für eine traditionelle Vorfertigung entschieden werden, als auch für eine ganz eigene Kreation. Der Ehering kann komplett nach Ihren Vorstellungen in Bezug auf Form, Farbe, Material, Gravur und Stein designt werden. Wer ein höheres Budget eingeplant hat, kann sich ein einzigartiges, individuelles Kunstwerk anfertigen lassen.

Ein einzigartiger Ring für ein einzigartiges Paar.


Was kosten Eheringe?

Die meisten Eheringe kosten durchschnittlich zwischen 1000 und 3000 Euro. Es kommt natürlich auf das Material und die Designdetails an. Je langlebiger und individueller der Ring kreiert sein soll, desto mehr Budget muss eingeplant werden.

Einfluss auf die Kosten haben die Herstellungsverfahren und die Details. Maschinell erstellte Ringe sind günstiger als handgearbeitete. Wenn noch eine Gravur oder ein Edelstein dazu kommt, steigt der Preis natürlich. Wenn der Ring perfekt am Finger sitzen soll, können Sie sich auch für eine Maßanfertigung entscheiden, die wiederum preisintensiver ist als die Wahl einer Voranfertigung.

Entscheidend ist vor allem das Material und die Breite des Eherings. Je mehr hochwertiges Metall benötigt wird, desto höher sind auch die Kosten. Es gibt neben den teuren Edelmetallen auch einiges an Alternativen.

Mehr dazu erfahren sie hier: Was kosten Trauringe?


Wer bezahlt die Trauringe?

Wer die Ringe bezahlt hängt heute davon ab, ob Sie sich eine traditionelle oder eine moderne Hochzeit wünschen. Nach der alten Tradition bezahlten die Eltern des Brautpaares den größten Teil der Hochzeitsausstattung. Dies hat vor allem den Grund, dass früher schon in bedeutend jüngeren Jahren geheiratet wurde.

Das meiste wurde vom Brautvater bezahlt – dazu gehörten aber nicht die Eheringe. Diese wurden vom Bräutigam und seiner Familie übernommen, da ganz klassisch der Mann auch den Heiratsantrag machte und den Verlobungsring besorgte.

Heutzutage ist das völlig egal. Die Entscheidung der Kostenaufteilung liegt bei jedem Paar selbst. Auch mit Bedacht auf das gegenseitige Einkommen. Außerdem ist es in modernen Beziehungen längst nicht mehr so, dass nur die Männer den Heiratsantrag machen.


Weitere Tipps zum Kauf Ihrer Traumringe

Hier noch ein paar kleine Tipps, damit auch nichts beim Trauringkauf schiefgehen kann.

Wie lange vor der Hochzeit muss man die Eheringe kaufen?

Wichtig ist, dass Sie für die Auswahl der Ringe genug an Zeit einplanen. Der Ehering soll über lange Zeit getragen werden und deswegen sollte er auch mit Bedacht ausgewählt werden.

Das Budget muss eingeplant werden, das Material muss ausgewählt werden und auch die Gestaltung des Ringes muss besprochen und angefertigt werden. Auch der Auswahl der Ringgrößen sollte man genügend Zeit zukommen lassen. Am Ende soll der Ring wunderschön aussehen und angenehm am Ringfinger sitzen.

Empfohlen wird daher, die Suche nach dem richtigen Ehering circa 3 bis 6 Monate vor der Hochzeit zu beginnen.

Die Auswahl der Ringe

Die Wahl der Ringe sollten Sie mit ihrem Partner zusammen treffen. Schließlich soll der Ring beiden Eheleuten gefallen. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Modelle zu wählen.

Beratung für Eheringe

Sinnvoll ist es, sich genaustens zu informieren und eine fachkundige Beratung einzuholen, etwa vom Juwelier oder Goldschmied. Diese können Fragen zu Größen und Material beantworten und genaue Preise nennen. Abzuklären wäre auch, ob irgendwelche Allergien auf bestimmte Materialien vorliegen. Eine gute Beratung führt Sie am zuversichtlichsten zu Ihren Traumringen.

Orientierung an anderem Schmuck

Am besten ist es, wenn Sie sich schon vorher einige Ringe ansehen um eine Vorstellung Ihrer Wünsche und Anforderungen zu bekommen. Sie können sich auch an Ihrem Lieblingsschmuck orientieren. Finden Sie heraus, was Ihnen persönlich gefällt.

Anprobe der Trauringe

Auf jeden Fall sollten die Hochzeitsringe ein paar Wochen vor der Trauung anprobiert werden. Bei Bedarf können dann noch ein paar letzte Anpassungen vorgenommen werden. Hier empfiehlt sich ebenfalls, den Ring über einen längeren Zeitraum zu tragen, inklusive verschiedener Tageszeiten.

Jetzt kann bei der Wahl der Eheringe nichts mehr schiefgehen!

Der Start Eurer eigenen Geschichte
Banner-Hauptseite Tantalum Trauringe